Kristensen Private INVEST 02

Schlossgalerie Eschwege
VOLL PLATZIERT

Schlossgalerie Eschwege

Die Investition im Überblick

Das Beteiligungsangebot bietet dem Anleger die Möglichkeit zur Beteiligung an der Kristensen Private INVEST 02 GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin (nachfolgend der „Emittent“). Die Beteiligung erfolgt mittelbar als Treugeber über die CT legal Fondstreuhand GmbH, Hamburg. Der Emittent hat die Einzelhandelsimmobilie „Schlossgalerie“ in Eschwege erworben. Die Schlossgalerie ist der zentrale Einkaufstreff in Eschwege und vereinigt in 1A-Lage dieser Stadt rund 22 % der gesamten Einzelhandelsfläche der Stadt.

Immobilie und Vermietungsstand

Das ehemalige Hertie-Kaufhaus im Zentrum von Eschwege wurde nach der Insolvenz des Warenhauskonzerns im Jahr 2010 zum zentralen Einzelhandelsstützpunkt mit attraktivem Anbietermix aufwendig umgebaut. Es repräsentiert rund 22 % der gesamten Einzelhandelsverkaufsfläche der Stadt. Nach ihrer grundlegenden Revitalisierung stellt die Schlossgalerie mit ihren zahlreichen regionalen Mietern wieder den Hauptanlaufpunkt für einen Einkaufsbummel in der Innenstadt dar.

Eindrücke

Mieter und Mietverträge

Es besteht ein Generalmietvertrag mit der Projektentwicklungsgesellschaft Eschwege mbH, deren alleinige Gesellschafterin die Kreisstadt Eschwege ist. Die Generalmieterin hat Untermietverträge mit den Endnutzern der Einzelhandelsflächen geschlossen. Ankermieter ist der regional bekannte, bonitätsstarke Textilfilialist Vockeroth, der mit insgesamt 2.468 m² Mietfläche (= rund 45 %) die größte Fläche im Center belegt und als neues „Schwergewicht“ in der Einzelhandelsszene von Eschwege eine eigenständige regionale Anziehungskraft entwickeln wird. Der Mietvertrag mit Vockeroth hat eine Festlaufzeit von 10 Jahren ab Bezug zuzüglich fünf Verlängerungsoptionen zu je 3 Jahren.

Auch bei der Vermietung der weiteren Flächen hat man sich bewusst für Unternehmer aus der Region und vor Ort entschieden. Ein gesunder Mix aus Textil, Spielwaren, Living und Parfümerie sichert eine nachhaltige Attraktivität und Standortqualität und macht Einkaufen zum Erlebnis. Das Café im 2. Obergeschoss mit großer Terrasse und Blick auf das Schloss, einer schönen Aussicht auf die Altstadt und die Werra rundet das Objekt ab.

Der Generalmietvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31.01.2020, kann aber unter bestimmten Umständen vorzeitig gekündigt werden. In diesem Fall werden die bestehenden Untermietverhältnisse, deren Restlaufzeiten heute überwiegend rund 9 Jahre betragen, vom Emittenten fortgesetzt.

Mikro-Standort

Der Immobilienstandort befindet sich in Zentrumslage direkt im Herzen der denkmalgeschützten Altstadt von Eschwege, die in diesem Bereich gleichzeitig auch den für den zentrenrelevanten Einzelhandel klaren und dominierenden Schwerpunkt für Eschwege und die Region darstellt.

Die Innenstadt von Eschwege wird durch die Fußgängerzonen Stad, Forstgasse, Herrengasse, Enge Gasse und Marktstraße definiert. Der Stad bildet auf einer Länge von rund 100 m die 1A-Lage. Er stellt die zentrale innerstädtische Achse dar, die alle wesentlichen Passantenfrequenzen der Altstadt bündelt: So münden hier die Fußgängerverkehre der Altstadtbereiche sowie die der außerhalb des Altstadtringes situierten Großparkplätze.

Das Objekt grenzt mit einer rund 15 m breiten Fassadenfront direkt an den Straßenzug Stad. Die Verkaufsfläche zieht sich rund 40 m in die Tiefe und berührt im rückwärtigen Teil auf einer Länge von rund 50 m die auf den Stad zulaufende Schildgasse. Das Umfeld wird hauptsächlich durch Fachwerkhäuser mit zumeist ebenerdigem Einzelhandel sowie Büro- und Wohnnutzungen in den Obergeschossen geprägt.

Der benachbarte Einzelhandel ist im unteren bis mittleren Genre positioniert und sowohl auf den kurzfristigen als auch den mittelfristigen Bedarf ausgerichtet. Der Anteil an prominenten Filialketten ist insgesamt überschaubar. Namhafte Anbieter sind: C & A, Woolworth, Esprit, Jeans Fritz, Reno, Bonita, Bijou Brigitte, Tchibo und dm Drogerie.