Kristensen Private INVEST 01

VOLL PLATZIERT

Gewerbe- und Wohnimmobilie Wunstorf

Die Investition im Überblick

Die Fondsgesellschaft hat eine Immobilie in Wunstorf, nahe Hannover, erworben. Wunstorf ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, der mit über 10.500 Beschäftigten die viertgrößte Zahl an Arbeitsplätzen in der Region Hannover bietet.

Wunstorf ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, der die viertgrößte Zahl an Arbeitsplätzen in der Region Hannover bietet. Über 10.500 Menschen sind in der Stadt beschäftigt. Die Arbeitslosenquote liegt mit 6,5 % (April 2010) weit unter dem Bundesdurchschnitt. In Wunstorf arbeiten 2.460 Gewerbebetriebe von unterschiedlicher Größe. Spezialisierte Kleinunternehmer, moderne Dienstleister, traditionelle Handwerksbetriebe und große Industrieunternehmen sorgen für eine vielfältige Branchenstruktur.

Von großer Bedeutung für den Standort sind auch das Lufttransportgeschwader 62 auf dem Fliegerhorst Wunstorf sowie das Klinikum Region Hannover und weitere soziale Einrichtungen, die viele Mitarbeiter beschäftigen und zahlreiche Aufträge an örtliche Firmen vergeben. Ein Schwerpunkt der wirtschaftlichen Aktivitäten ist der Gewerbepark Süd. Zahlreiche kleine und große Unternehmen haben sich hier angesiedelt; zum Beispiel: Brugg Rohrsysteme oder Kraftverkehr Nagel; zuletzt hat die Dahmen GmbH hier investiert. Durch Investitionen in diesem Gewerbegebiet wurden in den letzten Jahren viele neue Arbeitsplätze geschafften.

Immobilie

Grundstücksgröße 943 m²
Baujahr 2011
Geschosse 2 Vollgeschosse
Vermietbare Fläche ca. 310 m²
Mieteinheiten 2
Stellplätze vorhanden
Jahresmiete Soll (netto-kalt) 67.260 €
Durchschnittliche Miete je m²/Monat  
Gewerbe 25,00 €/m²
Wohnen 5,50 €/m²
Vermietungsstand 100 %
Hauptmieter Apollo Optik Holding GmbH & Co. KG


Eindrücke

Mieter und Mietverträge

Der Mietvertrag mit Apollo Optik Holding GmbH & Co. KG als Hauptmieter hat eine Festlaufzeit von 12 Jahren ab Bezug zuzüglich zwei Verlängerungsoptionen zu je 5 Jahren.

Der Name Apollo wurde als Marke bereits 1969 (damals von Foto-Quelle) eingetragen. 1972 wurde Apollo als eigenes Unternehmen gegründet, zehn Jahre später erfolgte der erste Handelsregistereintrag der Apollo Augenoptik GmbH. 1985 hieß das Unternehmen Apollo-Optik GmbH.

Seit 1998 gehört Apollo-Optik über die niederländische Beteiligungsgesellschaft HAL Investments zur internationalen Optik-Gruppe Pearle. Pearle betreibt europaweit insgesamt über 1.170 Filialen – neben Deutschland auch in den Niederlanden, in Belgien, Italien, Österreich, Portugal, Polen, Finnland, Schweden und Estland. Hinzu kommen rund 2.000 Geschäfte in den USA. Damit steht Pearle weltweit unangefochten an der Spitze aller Optiker.

Im Juli 2007 wurde die Übernahme der Marktkauf-Tochter Krane Optik abgeschlossen. Nach der Zahl der Geschäftsfilialen ist Apollo mit über 700 Filialen die größte Optikerkette Deutschlands.

Die Zentrale für Mitteleuropa befindet sich in Schwabach. Hier ist der Standort für die Produktion und die Logistik, auch das Management ist dort angesiedelt.

Der Mietvertrag beinhaltet eine Indexierung der Miete. Bei einer Steigerung des Verbraucherpreisindexes um 10 % erfolgt darauf eine Anpassung von 70 %.

Die laufende Instandhaltung, mit Ausnahme von Dach, obliegt dem Mieter.

Mikro-Standort

Nach Fertigstellung im II. Quartal 2011 befindet sich das Objekt in zentralster Lage der Fußgängerzone, die durch meist kleine Handelsflächen geprägt ist. Die stärkste Lage der Lange Str. findet sich im Bereich zwischen

Die Mieten am Standort für ähnlich große Flächen bewegen sich nach Marktrecherchen um € 21,--/m². Allerdings sind die Flächen nicht immer marktkonform. Der Neubau „Lange Str. 36“ entspricht dagegen den heutigen Anforderungen an moderne Handelsflächen.